Blog

Unsere Stargäste – diesmal Mikis Wesensbitter

24. January 2017 | von | Kategorie: Blog

MikisMikis Wesensbitter bei uns zu Gast.

Mikis wäre eigentlich ein waschechter Ostberliner geworden, wenn nicht Ende August 1968 ein Unfall bei der Deutschen Reichsbahn den kompletten Schienenverkehr der DDR lahmgelegt hätte. So kam er in Zossen zur Welt. Schon im Kindergarten wurde er zum Mobbingopfer: 1. wegen seines Namens und 2. wegen seines Geburtsorts. Mit 6 Jahren bekam er wegen seiner tiefen Stimme Gesangsverbot, mit 9 Jahren wegen moralisch anstößiger Texte Schreibverbot und mit 12 Jahren wegen seltsamer Fragen im Biologieunterricht Redeverbot. Ein Friseurverbot hat er sich mit 15 Jahren dann selbst auferlegt wegen der permanenten Messerformschnitt-Diktatur der sozialistischen Einheits-Frisiersalons. Mit den Abgründen des Ostalltags kennt er sich also bestens aus.
Mit der Wende wurde es dann aber etwas besser. Schließlich durfte er nun singen, schreiben und sagen, was er wollte. Aber das durften ja jetzt alle. Und schon machte es ihm keinen Spaß mehr.

Nach zehn Jahren in der Musikbranche wechselte er Anfang der 2000er zum Journalismus. Seit 15 Jahren schreibt er u.a. für das Legacy, das Multimania und das AGM- Magazin. Auf seinem Blog veröffentlicht er zudem Geschichten über die beiden anderen schönsten Nebensachen der Welt: die Liebe und das Bier. Hier gehts zur Webseite Mikis Wesensbitter

.
Ihr könnt uns übrigens auch gerne kontaktieren, falls Ihr schon einmal etwas geschrieben habt und dies vor einem Millionenpublikum vortragen wollt. Natürlich immer zu einem – von uns benannten – unerhörtem Thema!

[Weiter...]


Hörbuch Release Party von Doris Lautenbach

14. February 2016 | von | Kategorie: Blog

 Das Michelberger Hotel mit seinem Whiskey Room ist mit Sicherheit der allerschönste Ort, den ich mir für meine Release Party vorstellen kann.

Kommt vorbei und lasst uns feiern!

berlin-skurril2-einladungskarte-back

Mehr zu meinem neuen Hörbuch gibt’s hier.

[Weiter...]


Unsere Stargäste – Heute: Michael André Werner

10. April 2015 | von | Kategorie: Blog

Michael Andre WernerZu (fast) jedem Leseabend laden wir immer auch einen Stargast ein, der unser Programm erweitern, bereichern und hoffentlich auch aufwerten soll. Außerdem können wir – “Die Unerhörten” – oftmals auch etwas von diesem Vortragenden lernen und/oder abschauen.
Am 09.04. war zum Beispiel der bekannte Schriftsteller Michael André Werner bei uns zu Gast.
Ihr könnt uns also gerne kontaktieren, falls Ihr schon einmal etwas geschrieben habt und dies vor einem Millionenpublikum vortragen wollt.
Immer zu einem – von uns benannten – unerhörtem Thema natürlich!

Mehr Infos zu Michael André Werner findet ihr hier …
.
Michael Andre Werner Homepage“>

[Weiter...]


Bürgersteiglesung in Staaken

13. May 2013 | von | Kategorie: Blog

UnerhoertenStaaken
Am Donnerstag, den 13.06.2013 waren “Die Unerhörten” auf der erstmals stattfindenden Bürgersteiglesung in Berlin Staaken zu hören. Ein ganz besonderes (und einmaliges) Erlebnis, welches nicht nur uns für immer in Erinnerung bleiben wird.
Unsere Auftrittsorte 2013 waren:
.

  • Café Tasso – Friedrichshain
  • Café Morgenstern – Steglitz
  • Fotostudio “Die Lichtgestalten” – Kreuzberg
  • GEMISCHTES Kulturzentrum – Staaken
  • Die Spukvilla – Tempelhof
  • Alte Feuerwache – Friedrichshain
  • Haus Nansen – Zehlendorf
  • Galerie Petra Schnauder – Charlottenburg

    Wir sind also wieder einmal gut herumgekommen und das Jahr ist ja noch nicht zu Ende.

    [Weiter...]


  • Lesung im Café Tasso am 11.04.2013 20:00 – Thema: Hausmeister

    13. March 2013 | von | Kategorie: Blog, Termine
    11. April 2013
    20:00to22:00

    Geliebt und gehasst: Nachbarn der besonderen Sorte. Sie schrauben defekte Glühbirnen im Treppenhaus ein oder sie mahnen mit drohenden Worten eine ordentliche Mülltrennung an. Sie reparieren defekte Wasserhähne oder rufen sofort die Polizei, wenn die Musik mal wieder zu laut ist. An diesem Abend werden wir uns dieser besonderen Kategorie Mensch in aller gebührenden Ausführlichkeit widmen. Wie von uns gewohnt: Sechs Autorinnen und Autoren schreiben je eine Geschichte zum Thema.

    Das Café Tasso ist in der Frankfurter Allee 11 beheimatet und ist sehr gut mit der U-5 oder der M-10 (Haltestelle: Frankfurter Tor) zu erreichen. Vor der Lesung könnt Ihr dort in einem reichhaltigen Angebot antiquarischer stöbern (fast alle Bücher zum Preis von 1 EUR).

    [Weiter...]


    Gelesen und gegessen im Café Morgenstern

    7. December 2012 | von | Kategorie: Blog

    Zum Glück gab es im Café Morgenstern sogar Lebkuchen und Schusterjungs!
    Sehr schön war’s.

    [Weiter...]


    Textfeuer der Lesebühnen am 27.04.2013 mit Sebastian T. Vogel

    29. April 2012 | von | Kategorie: Blog

    Am Samstag, den 27.04.2013,, lädt die Studiobühne der „Alten Feuerwache“ ab 20 Uhr zum 18. Teil der megabeliebten, hammerwichtigen, supergenialen Veranstaltungsreihe ein:
    .
    Einmal im Monat stellen Berliner Autoren verschiedener Lesebühnen sich und ihre Texte vor – ein literarischer Abend in gemütlicher Atmosphäre, zum Zuhören, Nachdenken, Lachen und Genießen.
    .
    Dieses Mal werden für Sie lesen:
    .
    Sebastian T. Vogel (Die Unerhörten)
    Werner Lutz Kunze – (Das aktuelle Wortstudio)
    Michael Andre Werner – (Die Brutusmörder)
    Roland Urban – (Kreuzberger Literaturwerkstatt)
    Aleksandra Koluvija – (Literatur Saloon Lunge)
    Eintritt: 0 € / Spenden willkommen

    Feuerwache April 2013

    Studiobühne in der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6
    10243 Berlin U 5 / Weberwiese
    Karten: 030/4266636
    studiobühne@kulturamtfk.de
    .

    Normalerweise tagen sie im aktuellen Wortstudio oder im Café Tasso in der Frankfurter Allee. Sie lesen auf Lunge und schreiben non stop, nennen sich Die Unerhörten oder Die Brutusmörder, veröffentlichen ihre Kurzgeschichten in einer Zeitschrift namens Storyatella und deklamieren ihre Werke im Zebrano-Theater oder auf anderen Bühnen dieser Weltstadt. In den Geschichten geht es z.B. um einen Pinguin am Frankfurter Tor, um Fußball und Sowjetpanzer, um Mondschein in der Mainzer Straße, um den Hasen Ephraim oder um die Katze Cremo …
    .

    Die Rede ist von den berühmten Friedrichshainer Lesebühnen, die so zahlreich sind wie die Graffiti in der Stadt. Die Studiobühne in der Alten Feuerwache lädt ab Oktober zu einem regelmäßigen Leseabenden der Schreibenden und Lesenden, um vor einem erwartungsvollen Publikum das Beste vom Besten zu Gehör zu bringen. Eine Talenteshow vom Feinsten, ein Poetenseminar und literarischer Kessel Buntes, jenseits von Schoßgebeten und Säulen der Erde.
    .
    Poeten an der Weberweise – Textfeuer der Friedrichshainer Lesebühnen!

    [Weiter...]


    Rückblick: Unsere Lesung im “Haus Nansen” am 15.04.2012

    15. April 2012 | von | Kategorie: Blog

    Um gleich zu Beginn mal unseren Bundespräsidenten zu zitieren: „Was für ein schöner Sonntag!“

    Am heutigen Sonntag (15.04.2012) folgten Friedhelm Feller-Przybyl, Doris Lautenbach und Mark Scheppert nur allzu gerne der freundlichen Einladung der AWO Berlin Südwest und lasen einen bunten Reigen an Kurzgeschichten im Haus Nansen in Zehlendorf-Mitte.

    Die Lesung war sehr gut besucht, bis zuletzt strömten die Gäste herbei und zusätzliche Stühle mussten organisiert werden. So wünscht man sich das!

    Insgesamt war es eine toll organisierte Lesung vor einem sehr interessierten und aufmerksamen Publikum, die uns richtig viel Spaß gemacht hat.

    Vielen Dank für die Einladung. Die Unerhörten freuen sich auf viele weitere gemeinsame Veranstaltungen!

    P.S.: Beim nächsten Mal können wir sicher auch schon unser erstes gemeinsames Buch präsentieren…

    Anbei noch ein paar Impressionen:


    .

    .

    .

    [Weiter...]


    Leseabend “Berliner Glas”

    7. March 2012 | von | Kategorie: Blog


    Heute möchten wir noch einmal kurz auf den schönen Leseabend der “Unerhörten” in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen BERLINER GLAS zurückblicken.

    Die Veranstaltung fand am 5.03.2012 im Noyman Miller in Berlin-Friedenau statt und es war ein sehr gelungener Abend (das wurde uns auch schon von einigen Mitarbeitern von “Berliner Glas” bestätigt).

    Neben der Tatsache, dass wir die “auserwählte” Lesebühne waren, möchten wir besonders positiv hervorheben, dass das Unternehmen überhaupt solche kulturellen Veranstaltungen für seine Mitarbeiter organisiert und somit auch das Lesen unterstützt und fördert. Für viele Firmen zählt ja heutzutage schon die Weihnachtsfeier zum kulturellen Highlight des Jahres.

    Foto: Peggy Lange

    Demnach: vielen Dank für die Einladung im Rahmen des Programms “Berliner Glas bewegt” und vielleicht können wir ja mal eine reine “Glaslesung” (inhaltlich) organisieren!

    Unser Lese-Programm sah folgendermaßen aus:

    – Susanne: “Berlin gehört mir”
    – Mark: Intermezzo “Herr Lehmann”
    – Doris: “Indianer”
    – Susanne: Intermezzo “Berlingedicht”
    – Ariane: “Eine eiskalte Geschäftsidee”

    – Doris: “Mops im Grunewald”
    – Ariane: Intermezzo “Morgenstern”
    – Mark: “Möwen aus Ostberlin”
    – Ariane: Intermezzo “Morgenstern 2″
    – Susanne: ” Popcornmörder”

    Die BERLINER GLAS GRUPPE ist eines der führenden Unternehmen in Europa, wenn es um präzise optische Komponenten, optomechanische und elektro-optische Module, Baugruppen und optische Systeme oder hochwertig veredelte technische Gläser geht. Mit diesem Profil entwickelt die Unternehmensgruppe Lösungen für die Halbleiterindustrie, Medizin oder die Messtechnik und Analytik.

    Foto: Peggy Lange

    [Weiter...]


    Schäfchen zählen war Gestern

    4. March 2012 | von | Kategorie: Blog


    Auf der Suche nach dem Frühling ist unser Kapitalistenschaf momentan kaum zu erreichen. Ständig wandert es durch die Gärten der Stadt und hofft, den Frühling an seinem blauen Band zu erwischen, festzuhalten und zum dauerhaften Bleiben zu überreden. Abends fällt es dann erschöpft in einen traumlosen Tiefschlaf.

    [Weiter...]