Robert Mapplethorpe Retrospektive

11. March 2011 | von | Kategorie: Blog

Gestern durfte unser Kapitalisten-Schaf mit nach Mitte, um sich gemeinsam mit mir die großartige Robert Mapplethorpe Retrospektive im C/O Berlin anzusehen.

Wir waren beide hellauf begeistert, obwohl einige Fotografien das Schaf etwas verlegen machten, und es sich in Folge kurzfristig rosa bis über beide Plüschohren  verfärbte (Das kleine Unschuldslamm).

Robert Mapplethorpe, geboren 1946 in New York, war einer der bedeutendsten Fotografen des 20.Jahrhunderts. Das Postfuhramt in der Oranienburger Straße zeigt noch bis zum 1. Mai 2011  knapp 200 Bilder aus seinem Gesamtwerk. Zu sehen sind  makellose Körper (Mapplethorpe wollte ursprünglich Bildhauer werden), explizit sexuelle Handlungen und Experimente, schlichte Blumen Stillleben sowie Porträts von Andy Warhol, Debbie Harry, Grace Jones und natürlich Patti Smith.

Patti Smith und Robert Mapplethorpe waren Seelenverwandte, einige Jahre ein Liebespaar und blieben bis zu seinem Tod eng befreundet. Das Cover von Patti Smith` legendärem Album „Horses“ stammt ebenfalls von Mapplethorpe.

Er starb 1989 an den Folgen seiner HIV Infektion.

Und wer noch mehr über Robert Mapplethorpe und eine der wohl einflussreichsten und stil prägenden Künstlerin aller Zeiten wissen möchte, dem sei an dieser Stelle ganz dringend Patti Smith` Buch Just Kids ans Herz gelegt.

Leave Comment