Posts Tagged ‘ Paul Auster ’

Siri Hustvedt Lesung im Babylon

9. May 2011 | von | Kategorie: Blog

Das Schaf wollte zuerst gar nicht mit.

„Och, nö“, hatte es geblökt, „Siri Hustvedt ist doch viel zu schön, viel zu prominent verheiratet und der Titel ihres neuen Buches Der Sommer ohne Männer klingt total bescheuert. So nach ganz viel Prosecco und dümmlicher Freche-Frauen-Literatur.“

Richtige Schauder liefen ihm durch die Wolle.

„Jetzt hör mal zu, Schaf“, ich musste mich sehr beherrschen, „Siri Hustvedt ist zwar tatsächlich bildschön, stimmt, sie ist mit Paul Auster verheiratet und der Titel ist ein bisschen irritierend, aber sie ist eine außergewöhnlich gute und kluge Autorin. Niemals würde sie in eine öde Klischeefalle tappen und platte Abrechnungen mit dem männlichen Geschlecht schreiben. Hast Du etwa nicht ihren großartigen Roman Was ich liebte gelesen? Oder, ebenfalls höchst lesenswert, Die zitternde Frau?“

Selbstverständlich war das Babylon ausverkauft.

Der Literaturübersetzer Bernhard Robben moderierte kompetent, der deutsche Part wurde von der hinreißenden Maria Schrader so gut gelesen, dass die 56- jährige Siri Hustvedt über ihren eigenen Text ganz häufig giggelte und kicherte wie ein ganz junges Mädchen.

Der Sommer ohne Männer ist ein Ehebruchsroman auf ganz hohem Niveau. Siri Hustvedt erzählt eine der ältesten und banalsten Geschichten noch einmal ganz neu. Die New Yorker Dichterin Mia erfährt, dass ihr Mann Boris, ein berühmter Neurowissenschaftler, sich nach 30 Jahren Ehe in eine jüngere Kollegin verliebt und deshalb eine Pause von seiner Frau fordert. Mia landet kurzfristig in der Psychiatrie, verlässt vorübergehend New York und verbringt den Sommer in ihrer Heimatstadt Minnesota. Mias Mutter und ihre betagten Freundinnen in einem Altenheim, eine junge Familie und sieben pubertierende Mädchen, die sie im Schreiben unterrichtet, bilden mit ihren großen und kleinen Dramen das Netz weiblicher Lebensläufe, das Mia schließlich auffangen wird.

Tiefsinnig, klug, zugleich leichtfüßig und komisch stellt Siri Hustvedt ganz entscheidende Fragen über Frauen und Männer.

Selbstverständlich stellte sich das Schaf am Ende der Lesung ohne Murren in die endlose Schlange, um sich ein Autogramm von der wundervollen Siri Hustvedt geben zu lassen.

SIRI HUSTVEDT: Der Sommer ohne Männer. Rowohlt Verlag, Reinbek 2011. 251 Seiten, 19,95 Euro.

[Weiter...]